Geboren 1940, verheiratet, zwei erwachsene Kinder, drei  Enkel, eigene Kosmetik-Praxis, im Vorstand des Vereins und dort als Kursleiterin für Qigong tätig. Über eine Bankausbildung und eine langjährige Kosmetik- und Gesundheitspraxis kam ich 1994 zum Tai Chi und wurde wenig später Mitglied im Tai Chi Verein Taunusstein. Ich begann mich dann zunehmend mehr für das Qigong zu interessieren, da dieses System besonders den Gesundheitsaspekt in den Übungen herausstellt.

Einen Wendepunkt erlebte ich im Jahr 2000 in einem von Prof. Zhang Guangde (Sportuniversität Peking) geleiteten Seminar über die 49 Bewegungen des Leitbahnen - Qigong

Ich war so beeindruckt, daß ich eine zweijährige Ausbildung zur 'geprüften Kursleiterin für das Daoyin Yangsheng Gong der Sportuniversität Peking' begann und erfolgreich abschloß.
Prof. Zhang Guangde lehrt das "Äußere bewegte Qigong"

Einen weiteren Schwerpunkt in der Weiterbildung stellt für mich das "Nei Yang Gong ( Innen nährendes Qigong )" dar, das Frau Dr. Liu Yafei von der Qigong Reha Klinik Beidahe unterrichtet. Frau Dr. Liu ist außerdem Leiterin des Nationalen Ausbildungszentrums für Medizinisches Qigong der Provinz Hebei.

Seit einer Weile befasse ich mich mit dem "Stillen Qigong" von Meister Li Zhi Chang. Im Gegensatz zum "Äußeren bewegten Qigong" und dem "Nei Yang Gong" werden beim "Stillen Qigong" die Bewegungen minimalisiert. Man arbeitet mit der Vorstellungskraft über das Innere des Körpers.

Ich lebe mit dem Dao 'Der Weg ist das Ziel'. Unter diesem Motto bringe ich Familie, Beruf und Berufung in Einklang und ich fühle mich wohl dabei.