Historie

Über die Jahre, die der Tai Chi Verein Taunusstein nun bereits beteht, ist viel geschehen. Kurze Berichte über Veranstaltungen finden Sie in nun folgend.

Nach den Einschränkungen der letzten Jahre konnten wir dieses Wochenende (8.-10.4.22) endlich wieder intensiv trainieren und uns weiterentwickeln. 3 Tage besuchte uns Maestro Isidoro Li Pira zusammen mit Marlen Büschlen aus Lugano. Isidoro brachte uns die wichtigen Prinzipien im Tai Chi wieder ins Bewusstsein zurück. So konnten wir Dinge vertiefen oder einige von uns erstmalig richtig verstehen. Wir übten am ersten Tag den ersten Teil der Form und bewegten uns viel runder. Wir achteten auf Mingmen und das mittlere Dantian. Marlen übersetzte Isidoros Erklärungen. Dadurch haben wir alle schnell verstanden worum es geht und wie es geht. Am zweiten Tag lag der Fokus auf „Alles ist 45°“. Unsere Beine müssen schneller werden. Übungen dafür haben wir jetzt als Hausaufgabe. Am seidenen Faden aufgehängt und die Achse nicht verlieren stand neben Meridian Qigong im Fokus des 3. Tages. Wir merkten schnell, dass damit die Kicks im 2. Teil der Form viel leichter gehen. Isidoro hat uns inspiriert und unsere Begeisterung für Tai Chi wieder neu entfacht. Wir sind dankbar und glücklich für seinen Besuch und die Unterstützung von Marlen.

Die Teilnehmer waren sich einig "Es war wieder eine hervorragende Veranstaltung, die im Vorfeld von unserer Gudrun Lück-Haberland und der Mithilfe von Herrn Haberland organisiert wurde. Beiden gehört unser herzliches "Dankeschön" für den Einsatz".

Meister Li hat den Teilnehmern in gewohnter Weise, intensiv und humorvoll die Grundlagen des Leber-Qigong vermittelt. Er zeigte in kleinen Schritten die Übungen und motivierte uns bis zum Ende des Seminars. Der Tenor der Veranstaltung war einhellig. Alle waren begeistert und der Wunsch für eine weitere Veranstaltung in 2022 wurde auch von Dr.Li bereits positiv aufgenommen.

 

 

Bereits zum 4. Mal hat der Tai Chi Verein Taunusstein e.V. vom 18.09. bis zum 20.09.2020 ein Qigong-Seminar mit Dr. Xiaoqiu Li ausgerichtet. Nach der 15-teiligen Form zur Pflege des Lebens und der Herz- und Lungenform, die in den vergangenen Jahren präsentiert wurden, lehrte er am Wochenende das Muskel- und Knochen-Qigong. Der Verein freut sich, dass er dieses Jahr trotz der besonderen Bedingungen das Seminar anbieten konnte. Selbst für Meister Li, der dazu extra aus Österreich anreiste, war es das erste in diesem Jahr und er machte klar, wie glücklich er sei, wieder in einer Gruppe unterrichten zu können. Aufgrund des guten Wetters fanden die Unterrichtseinheiten an allen drei Tagen unter freiem Himmel statt, was das Einhalten von Abstand und Hygieneregeln für alle erleichterte. Frau Gudrun Lück-Haberland, die Qigong-Lehrerin des Vereins, scheute wie jedes Jahr gemeinsam mit dem Vorstand keine Mühe, um alle Teilnehmer und den Meister bestens zu betreuen. Die Übungen der Qigongform waren wie immer sehr anspruchsvoll. Doch die Erklärungen von Dr. Xiaoqiu Li ermöglichten ein tiefes Verständnis der Zusammenhänge von Körper, Geist und Qi. Auf anschauliche Weise, die alle begeisterte, vermittelte er das Wissen um die bei dieser Trainingsform stimulierten Meridiane und Akupunkturpunkte. Der Tai Chi Verein hofft auch in den kommenden Jahren wieder herausragende Lehrkräfte nach Taunusstein einladen zu können, um allen Interessierten die Möglichkeit zu geben die faszinierende Kunst des Tai Chi und Qigong zu erlernen oder zu vertiefen.

Wachablösung beim Tai Chi Verein Taunusstein. Nach zwölf Jahren hat Sabine Gubo ihr Amt als Vorsitzende abgegeben. In der Mitgliederversammlung, bei der streng auf die coronabedingten Hygienemaßnahmen geachtet wurde, ist die bisherige 2. Vorsitzende Karin Freund zur neuen Vorsitzenden gewählt worden. Ihr zur Seite steht jetzt Christiane Stahr als 2. Vorsitzende. In ihren Ämtern bestätigt wurden Schriftführer Peter Rott und Schatzmeisterin Karin Schmidt-Sibeth, neue Sportwartin ist Marianne Lothholz. Dem Vorstand gehören weiterhin Sabine Gubo als Pressewartin an, neue Beisitzerin ist Stefanie Keil, Beisitzer sind außerdem Gudrun Lück-Haberland und Ulrich Hückel. Alle Wahlen
erfolgten einstimmig.
Karin Freund betonte, dass es nach den Sommerferien gelungen sei, trotz der nicht einfach umzusetzenden Hygieneregeln den Übungsbetrieb wieder erfolgreich aufzunehmen. Dabei habe auch geholfen, dass es dem Verein in den vergangenen Jahren gelungen sei, die Zahl der eigenen Übungsleiter deutlich zu erhöhen. Nach den Herbstferien werde am Freitag, 23. Oktober, um 17 Uhr wieder ein Anfängerkurs in der Sporthalle der Regenbogenschule in Bleidenstadt starten.

Von der stetige Fortbildung der Kursleiter im Tai Chi Verein Taunusstein profitieren alle Mitglieder.  Stefanie Keil hat nun die Prüfung zur Qigong-Kursleiterin beim Deutschen Sportbund (DOSB) erfolgreich bestanden. Die über mehrere Monate andauernde Fortbildung hat Stefanie in ihrer Freizeit absolviert.