Dr. Li Xiaoqiu wurde 1962 in Südchina geboren und begann im Alter von acht Jahren mit großer Begeisterung Wushu zu trainieren. Wushu studierte er dann auch an der Beijing-Sportuniversität und Anfang der 80er Jahre bei seinem Mentor Prof. Zhang Guangde das Daoyin Yangsheng Gong. Während seines Studiums errang er zahlreiche Medaillen bei den nationalen Wushu-Wettbewerben in China.
Dr. Li Xiaoqiu kam1988 nach Österreich und lebt seitdem in Graz, wo er die Taijili-Schule für chinesische Körperkunst gegründet hat. Seit 1989 ist er Lehrbeauftragter für Qigong und Wushu am Institut für Sportwissenschaften der Karl-Franzens-Universität Graz, an der er 1998 promovierte. 2005 wurde er von der Chinese Wushu Association offiziell zum 7.Dan Wushu-Meister graduiert und ein Jahr später verlieh ihm die Beijing-Sportuniversität den 7.Dan Daoyin Yangsheng Gong (DYYSG) — Meister. 
Dr. Xiaoqiu Li ist weltweit der Erste, dem dieser Dan verliehen wurde. Seit 2017 kommt Dr. Li als unser Qigong Meister einmal im Jahr zu einem intensiven Wochenend-Seminar zu uns nach Taunusstein.